Suchen

Petzelweiher bei Tröstau

Der Petzelweiher bei Neuenhammer westlich Tröstau ist als großer Weiher mit ausgedehnten Verlandungszonen, Schilfröhricht und angrenzendem Feuchtwald kartiert. Im südlichen Teil befindet sich ein großes Schnabelseggenried, welches zum Ufer hin in ein torfmoosreiches Flachmoor übergeht. Am Westrand wachsen große Schilfbestände. Im Süden schließt sich an den Weiher ein vom Zinnbach durchflossener Feuchtwald an. Der für das Fichtelgebirge seltene Typ einer Schilf-Verlandungszone ist dem besonderen Untergrund geschuldet. Der Teich liegt auf dem Wunsiedler Marmorzug, der bis Tröstau reicht.

Der Petzelweiher bietet Lebensraum für viele Vogel- Amphibien und Libellenarten. Er dient als Bruthabitat insbesondere für Wasser- und Röhrichtvögel und als Rastplatz für Zugvögel.

Vor dem Petzelteich, der dem Naturschutz gewidmet ist, befindet sich das beliebte Waldbad von Tröstau.